MIT DER KRAFT DER SOLIDARITÄT DIE HERAUSFORDERUNGEN UNSERER ZEIT LÖSEN

Liebe Freunde des Social Business,
In einer Woche ist es soweit!

Am 17. Mai 2019 um 9.00 Uhr wird das 2. Friends of Social Business Forum in der R+V Akademie in Wiesbaden seine Tore öffnen.

Wir sind nicht nur begeistert, Interessierte und Engagierte der Genossenschaftsidee und des Social Business Konzepts zusammenzubringen, sondern freuen uns auch sehr renommierte Persönlichkeiten wie Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus und Prof. Dr. Peter Eigen, Gründer und Beiratsvorsitzender von Amnesty International, auf der Bühne begrüßen zu dürfen.

Sie werden allen Teilnehmenden über ihr solidarisches Engagement berichten und wie sie mit der Kraft der Solidarität Lösungen zu den größten sozialen Herausforderungen gefunden haben - sei es die Bekämpfung von Armut oder das uneingeschränkte Recht nach politischer Transparenz.



JETZT TICKETS SICHERN!



GEMEINSCHAFTLICH AN GESELLSCHAFTLICHEN HERAUSFORDERUNGEN ARBEITEN

Dies sind nur zwei der drängenden Probleme unserer Zeit. Beim Friends of Social Business Forum wollen wir gemeinschaftlich und mit der Kraft der Solidarität an weiteren konkreten gesellschaftlichen Herausforderungen arbeiten.

Dafür haben wir die sogenannte Gruppen-Interaktion ins Leben gerufen, deren Zielsetzung es ist, dass die Teilnehmer in Kleingruppen eigene Lösungsvorschläge zu verschiedenen aktuellen Problemen und Fällen entwickeln.

Als Reaktion auf eines dieser Probleme möchten wir mit Yvonne Skowronek, Katja Streck und Johanna Hore von ‚BerufsWege für Frauen e.V./ Social Business Women e.V.‘ das Projekt ‚WILMA‘ (Women in Leadership + Management) in den Fokus stellen.

Politisch, gesellschaftlich und unternehmerisch sind die Weichen für Frauen in Führungspositionen gestellt. Dennoch klagen Unternehmen über zu wenig Frauen in diesen Positionen und Frauen kritisieren ihrerseits die „gläserne Decke"! Auch als Entrepreneure sind Frauen noch immer deutlich unterrepräsentiert. Was fehlt, wo fehlt es und was die Arbeitsmarktanforderungen der Zukunft bringen – das ist Thema dieser Gruppen-Interaktion.



JETZT TICKETS SICHERN!



FRIENDS OF SOCIAL BUSINESS UND DIE ZIELE FÜR EINE NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen (SDG) dienen der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung unter Einbeziehung ökonomischer, sozialer und ökologischer Gesichtspunkte. Sie wurden im September 2015 in New York von der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Konsens verabschiedet.

Die SDGs beziehen alle Staaten, die Zivilgesellschaft und den Privatsektor mit ein. Die wichtigsten Bestandteile dabei sind das Voranbringen des Wirtschaftswachstums, die Reduzierung von Disparitäten im Lebensstandard und die Schaffung von Chancengleichheit sowie die nachhaltige Nutzung von natürlichen Ressourcen und die Einhaltung der Menschenrechte.

Die 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung und deren 169 Unterziele umfassen die Themen „People“, „Planet“, „Prosperity“, „Dignity“, „Partnership“ und „Justice“. Sie sollen bis 2030 erreicht sein.

Um konkretes Handeln zu ermöglichen, sollen diese Ziele vor allem auf regionaler und lokaler Ebene umgesetzt werden. Social Business wie auch der Genossenschaftsgedanke zahlen bereits in ihren Grundzügen auf die Erreichung der SDGs ein. Durch die Einbindung regionaler und lokaler Stakeholder aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft möchte das Friends of Social Businss Forum noch einen erweiterten Beitrag zu den SDGs leisten.



JETZT TICKETS SICHERN!



Jetzt beim Friends of Social Business Forum dabei sein und mit uns vom Grameen Creative Lab und der R+V Versicherung sowie unseren Partnern gemeinschaftlich eine nachhaltigere, sozialere und gemeinschaftlichere Zukunft gestalten!

Wir freuen uns, gemeinsam mit allen Interessierten und Engagierten ein neues Gemeinschaftszeitalter mit der Kraft der Solidarität zu begründen und miteinander die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu lösen.

Wenn auch Sie eine sozialere und gemeinschaftlichere Zukunft durch Social Business und Genossenschaft aufbauen möchten, seien Sie dabei und melden Sie sich jetzt an!

Weitere Informationen sowie die Registrierung finden Sie unter

www.friendsofsocialbusiness.com



Veranstaltet wird das Forum von R+V Versicherung und Grameen Creative Lab.



The Grameen Creative Lab GmbH
Unter den Eichen 5
Building F / Officio III
65195 Wiesbaden
Germany

Executive director:
Hans Reitz

The Grameen Creative Lab GmbH
HRB 24566 (Amtsgericht Wiesbaden)
USt Id Nr. DE 268166606
Gerichtsstand (Place of Jurisdiction) is Wiesbaden.

Diese Information ist ausschließlich für den Adressaten bestimmt und kann vertrauliche und/oder gesetzlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der bestimmungsgemäße Adressat sind, unterrichten Sie bitte den Absender und vernichten Sie diese email. Anderen als den bestimmungsgemäßen Adressaten ist es untersagt, diese E-Mail zu lesen, zu speichern, zu kopieren, weiterzuleiten oder ihren Inhalt auf welche Weise auch immer zu verwenden.

The information contained in this email is intended only for its addressee and may contain confidential and/or privileged information. If you have received this email in error, please notify the sender and delete the email. If the reader of this email is not the intended recipient, you are hereby notified that reading, saving, copying, distribution or use of the content of this e-mail in any way is prohibited.



If you have any questions, remarks, or interest in cooperating with Grameen Creative Lab please contact us at info@grameencl.com

Copyright © 2019 Grameen Creative Lab, All rights reserved.

To unsubscribe from this list please send us a mail with subject "unsubscribe" to info@grameencl.com